Reise zu den Sternen

Ich befinde mich irgendwo
auf der Straße des Lebens
und alles was ich brauche
ist meine Gitarre und meinen Stift.
Die Sonne scheint mir ins Gesicht
und der Wind spielt mit meinen Haaren
ja, es ist wie ein sanfter Kuss
und ich schließe meine Augen
und tauche in fremde Welten ein.
Meine Flügel wachsen
und ich spüre, wie sie mich davontragen.
Die Straßen sind unter mir
und das Wirrwarr der Menschen.
Alles ist voll von Oberflächkeit und Stumpfsinn
doch ich bin weit weg davon
einfach unerreichbar.

Ich fliege über den Wolken
mein Herz ist frei
und ich habe nur meine Worte
die ich niederschreibe.
Ich bin schwerelos
und alles ist so leicht.
Ich bin einfach frei, frei, frei….
unterwegs mit mir selbst
und der Melodie in meiner Seele.
Ob es jemand hören kann?
Vielleicht hörst Du mich
und fliegst mal mit mir
hoch bis zu den Sternen….

Jetzt bin ich soweit
und lande sanft auf dem Boden
der Tatsachen.
Aber ich habe etwas mitgenommen
daß nur mir allein gehört.
Ein wenig Sternenstaub
befindet sich in meiner Tasche
und ich streue es auf die Straße.
Sieh nur, wie es funkelt und leuchet!
Ich bin angekommen und
langsam geht die Sonne unter
und ich spüre ihre Wärme auf meiner Haut.
Ich öffne meine Augen
und bin glücklich,
so glücklich war ich schon lang nicht mehr.
Kann nicht erklären, was da passiert….

Ich fliege über den Wolken
mein Herz ist frei
und ich habe nur meine Worte
die ich niederschreibe.
Ich bin schwerelos
und alles ist so leicht.
Ich bin einfach frei, frei, frei….
unterwegs mit mir selbst
und der Melodie in meiner Seele.
Ob es jemand hören kann?
Vielleicht hörst Du mich
und fliegst mal mit mir
hoch bis zu den Sternen.

Nichts hat sich verändert
hastig rennen die Menschen an mir vorbei
ohne mich zu sehen
aber ich sehe sie
wie sie wirklich sind
mit ihrem küntlichen stolz
ohne jeglichen Sinn.
Meine Reise ist zu Ende
aber ich werde immer wieder fliegen
und die Sterne berühren.
Vielleicht treffen wir uns
eines Tages da oben….

Und ich fliege immer wieder hinauf
immer und immer wieder….
Irgendwann nehm ich Dich mit
wenn Du soweit bist
und Deine Flügel noch zu schwach sind…..
Und wir fliegen immer wieder hinauf
immer und immer wieder…..

Wir fliegen über den Wolken
unsere Herzen sind frei
und ich habe nur meine Worte
die ich niederschreibe.
Wir sind schwerelos
und alles ist so leicht.
Wir sind einfach frei, frei, frei….
unterwegs mit uns selbst
und der Melodie in meiner Seele.
Ob es jemand hören kann?
Vielleicht hörst Du mich
und fliegst wieder mit mir
hoch bis zu den Sternen.

Und ich fliege immer wieder hinauf
immer und immer wieder….
Irgendwann nehm ich Dich mit
wenn Du soweit bist
und Deine Flügel noch zu schwach sind…..
Und wir fliegen immer wieder hinauf
immer und immer wieder…..

Reise zu den Sternen….
Reise zu den Sternen….
Reise zu den Sternen….