Peter Blohmann

Geduld und Ruhe ist der Mann in Person. Die Ausarbeitung von kleinen Details und ein Auge für die minimalsten Striche, die dann aber in der Kombination im Großen, Drachen und Zombies ergeben. Man nimmt zwei Schritte Abstand vom Bild, dann sieht es wie eine ruhige ölgemalte friedliche Landschaft aus. Rückt man wiederum näher, dann erkennt man die Höhleneingänge und die „Troglodyten“. Es kann dann immer noch nur als Landschaft wahrgenommen werden oder nur als Berg. Aber die Art und Weise wie es gezeichnet ist, regt schon sehr zu sämtlichen anderen Interpretationen an. Ein Mischmasch mit der Farbe und dem Denken, dennoch als offener Spielball für den Beobachter. Man kann schön vor den Bildern verweilen.

Die Wurzeln des Graffitis sind unverkennbar, weil hier und da eben eins mit drin steckt (wenn man es sieht) und kleine eingebundene Schriftzüge verschönern auch immer wieder das Szenario. Als Hauptthematik muss man jedoch die Landschaft betonen. Die Wahl ist passend und die Flächen bieten eben erst einmal ein einfaches und verständliches Bild. Von Weitem gesehen, läuft es zunächst auf diese Berg-Himmel-Struktur hinaus. Rückt man Stück für Stück näher und schaut genauer hin, dann sieht man, was sich so in der „Troglodyten-Wohnung“ abspielt. Oder man erkennt in dem Wirrwarr eben auch Dinge, die sich vielleicht in der eigenen „Troglodyten-Wohnung“ abspielen. Wir haben dann so nach und nach verstanden was „troglodytisch“ wohl heißen mag. Sind wir denn nicht alle ein bisschen „troglodytisch“? Ein jeder sieht was anderes, entsprechend der eigenen Gedanken zum persönlichen aktuellen Lebensmoment und der gleichzeitigen Wahrnehmung der Außenwelt. (Feststellung von Besuchern zu einer Stelle in einem der Bilder. Person A: „Lastwagen auf der Autobahn von schräg oben“ – Person B: „tanzende Menschen auf einer Party“ – Person C: „Leichenberge“ – Person D „kann es nicht sagen, aber ich bekomm irgendwie Hunger“).

In einem Interview erzählt er uns mehr über seine Kunst:

Michael Drüner vom Traumschläger Kollektiv hat an der Vernissage zur Ausstellung „Troglodytisch“ am 19. Mai 2017 ein Video zum Event gedreht bei dem die Künstler jeweils zu ihren Werken interviewt wurden. Peter Blohmann spricht ab 10:22.

 

KONTAKT

   Email: peter.blohmann@web.de

fb_icon_325x325    Facebook: https://www.facebook.com/peter.blohmann

 

CREDITS

  Fotos / Audio: Günther Michels

  Video: Michael Drüner & Klappe Die Erste

  Text: Artikel beim Feinripp Magazine