FOLLOW THE RULES

ACRYLIC ON CANVAS – FOLLOW THE RULES – 24 X 18 cm

„Bei dem Bild geht es eigentlich darum, dass man sich immer an die Regeln halten soll und ja kein bisschen, also sich niemals aus dem Rahmen bewegen soll. Und niemals irgendetwas tun, was in der Gesellschaft anstoßen könnte oder missverstanden werden könnte. Ob das jetzt was Banales ist, mit der falschen Frisur mal durch die Gegend zu rennen oder mit der falschen Kleidung. Oder man einfach in seinem Lebensstil etwas anders wählt. Es gibt ja genügend Menschen, die auch sagen, ich möchte eigentlich so frei wie möglich von der Gesellschaft leben und den gesellschaftlichen Regeln. Wenn ich Lust habe, dann renn ich zuhause in Jogginghosen herum, also auch so etwas. An Regeln halten würde hier dann beinhalten, dass man da dann nicht in Jogginghosen herum rennt und immer auf Besuch bedacht ist und anständig ist. Solche Sachen. Vielleicht sollte ich nicht mehr so oft Jogginghosen kaufen.“ 

[ ENGLISH ]: „The picture is actually about that you should always follow the rules and yes,  you should never, not a bit, go out of line. And never do anything that could tease society or got misunderstood. Whether it’s a bit banal to run around with the wrong hairstyle or with the wrong clothes. Or you simply choose something different in your lifestyle. There are enough people who say that I really want to live as freely as possible from society and the social rules. If I feel like it, then I run around in jogging pants at home, that’s also something like that. Keeping to rules here would mean that you do not run around in jogging pants and are always on the lookout for a visit and are decent. Such things. Maybe I should not buy jogging pants that often.“

Bine

About Bine

Freischaffende Künstlerin - Kreativfelder: Emotional-expressionistisch, abstrakt-kollagierte Aktions-Malerei auf Leinwand, Holzarbeiten, Masken und Skulpturen, Performance und Fotografie. Farbe und Material auf Leinwand, ob Acryl, Dispersion, Lack oder Gips, Spachtelmasse oder Filzstifte, Kartonagepfeiler und Plastikmasken. Actionpainting würden es manche nennen. Darstellung von Gefühlszuständen oder Situationen in farblichen Anordnungen, Vermischungen und Kollagierungen würde die Künstlerin es nennen. Gelebte Kompositionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*